StartseiteDie RasseHaltung und Pflege der Britisch Kurzhaar Katze
Haltung und Pflege der Britisch Kurzhaarkatze

Haltung und Pflege der Britisch Kurzhaar Katze

Die Britisch Kurzhaarkatze ist pflegeleicht, von robuster Gesundheit und sehr menschenbezogen. Dass jede Katze eine gewisse Grundausstattung wie Katzenklo, Kratzbaum und Spielzeug benötigt sollte selbstverständlich bekannt sein. Hier erfahren Sie, was sonst noch alles wissenswert ist, damit sie Ihrer BKH eine gesunde psychische Entwicklung und ein langes glückliches Katzenleben ermöglichen können.




Wohnungskatze oder Freigänger?

Eine BKH Katze ist eine ideale Wohnungskatze. Im Vergleich zu vielen anderen Katzen ist bei dieser Rasse der Drang nach draußen längst nicht so stark ausgeprägt. Über einen gut gesicherten Balkon oder einen ausbruchsicheren Garten wird sich jede Katze dennoch freuen! Allerdings sollten Sie als Halter für ausreichend Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten sorgen.

Kann man eine Britisch Kurzhaar Katze auch als Einzelkatze halten?

Die BKH kann zwar auch als Einzelkatze gehalten werden, ABER dann braucht sie Menschen, die sich gerne sehr viel Zeit für Spiel- und Streicheleinheiten nehmen. Sollten Sie jedoch berufsbedingt jeden Tag für längere Zeit außer Haus sein und die Katze wäre so lange alleine, dann empfiehlt es sich, besser gleich zwei Katzen (ideal wäre ein Geschwisterpärchen) anzuschaffen. Eine Britisch Kurzhaar Katze braucht Gesellschaft. Wird sie zu oft und zu lange alleine gelassen besteht die Gefahr dass sie mit der Zeit seelisch verkümmert!

Wie gestaltet sich das Zusammenleben mit einer BKH?

Eine Britisch Kurzhaar Katze verhält sich gerne als “wandelnder Schatten” und folgt Ihnen überall hin. Hin und wieder braucht aber auch die BKH, wie alle anderen Katzen, eine Möglichkeit zum Rückzug. Diese sollten Sie auch unbedingt zur Verfügung stellen. Sei es ein Kratzbaum mit Kuschelhöhle oder ein Katzenkörbchen. Am besten ist es, wenn mehrere Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Die Katze sucht sich ihren momentanen Lieblings-Kuschelplatz am liebsten selbst  aus. Unser BKH-Katerchen bevorzugt zum Beispiel sehr oft den Hundekorb, während sein eigens angeschafftes Katzen-Kuschelbett meistens unberührt in der Ecke steht….

Die BKH ist zudem sehr intelligent und sollte daher spielerisch gefordert werden, damit sie auch geistig ausgelastet ist.

Fellpflege der Britisch Kurzhaar

Trotz des dicken Plüschfells ist die BKH eine pflegeleichte Katzenrasse. Zur Fellpflege genügt gelegentliches Bürsten – etwa einmal wöchentlich ist normalerweise ausreichend. Lediglich während des Fellwechsels sollte häufiger gebürstet werden um ausgefallene Haare zu entfernen. Eine Britisch Kurzhaar sollte niemals gegen den Strich gebürstet werden – damit würde man die Unterwolle ausreißen. Es ist nicht nötig die Katze zu baden!

Krallenpflege

In der Regel erledigen Katzen die Krallenpflege durch ausgiebiges Krallenwetzen an Kratzbaum, Kratzbrett und Co. ganz alleine. Dennoch sollten Sie hin und wieder kontrollieren, ob die Krallen (vor allem bei reinen Wohungskatzen) nicht zu lang sind. Sie erkennen das daran, dass die Krallenspitzen selbst bei eingefahrenen Krallen hervorstehen. Es kann auch sein, dass sie beobachten, wie Ihre Katze immer mal wieder mit den Krallen irgendwo hängenbleibt. Dann sollten sie die Krallen vorsichtig mit einer Krallenzange abknipsen – aber bitte nur die äußerste Spitze, denn direkt danach beginnen die sehr schmerzempfindlichen Nerven.

Gesundheitvorsorge bei der BKH

Ein regelmäßiger Check-Up beim Tierarzt und die üblichen Impfungen sollten natürlich eine Selbstverständlichkeit für jeden Katzenhalter sein.

Einen Überblick über die angedachten Impfungen erhalten Sie hier: Impfleitlinien des Bundesverbands praktizierender tierärzte

Außerdem sollten Sie, mittels eines ausgewogenen Ernährung und ausreichend Gelegenheit zur Bewegung, darauf achten, dass Ihre BKH kein Übergewicht ansetzt. Dazu neigt diese Rasse (besonders bei reiner Wohnungshaltung) ganz gerne mal.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.